Gerichtsurteil zur geschlechterneutralen Kundenansprache

von (Kommentare: 0)

Die Deutsche Bahn (DB) muss künftig Ticketbuchung für Diverse anbieten

Wer bisher im Internet bei der Deutschen Bahn ein Ticket gekauft hat, konnte bei der Anrede zwischen „Herr“ oder „Frau“ wählen. Nach einem Gerichtsurteil muss das nun geändert werden. Künftig muss die Deutsche Bahn eine geschlechterneutrale Ansprache für die Kunden beim Fahrkartenverkauf im Internet anbieten. Für die Deutschen Bahn gelten die Vorgaben ab dem 1. Januar 2023.

Auch wenn das Urteil erst einmal nur für die Deutsche Bahn gilt, sollten Shopbetreiber zukünftig zusätzlich zu „Herr“ und „Frau“ weitere Optionen der Ansprache zur Auswahl stellen oder gänzlich eine neutrale Anrede wählen.

www.zeit.de/politik

Zurück