Barrierefreiheitsstärkungsgesetz - ab dem 28. Juni 2025

von (Kommentare: 0)

Mehr Barrierefreiheit für Produkte und Dienstleistungen

Das Barrierefreiheitsstärkungsgesetz (BFSG) tritt am 28. Juni 2025 in Kraft und regelt die Umsetzung der Richtlinie (EU) 2019/882 des Europäischen Parlaments und des Rates über die Barrierefreiheitsanforderungen für Produkte und Dienstleistungen.
Mit diesem Gesetz sollen auch in Deutschland Produkte und Dienstleitungen für den Verbraucher barrierefrei zugänglich gemacht werden.

Das Barrierefreiheitsstärkungsgesetz gilt nur für bestimmte Produkte und Dienstleitungen sowie für Produkte und Dienstleitungen, die nach dem 28. Juni 2025 in den Verkehr gebracht werden.

u.a. sollen folgende Produkte und Dienstleitungen barrerefrei gestaltet werden:

Produkte:

  • Hardwaresysteme für Computer
  • bestimmte Selbstbedienungsterminals
  • interaktive Verbraucherendgeräte für Telekommunikationsdienste
  • E-Book-Lesegeräte
  • ...

Dienstleistungen:

  • Telekommunikationsdienste
  • Elemente von Personenbeförderungsdiensten im Luft-, Bus-, Schienen- und Schiffsverkehr
  • Bankdienstleistungen für Verbraucher
  • E-Books und deren Software
  • Dienstleistungen im elektronischen Geschäftsverkehr
  • ...

Detaillierte Informationen finden Sie unter:
Barrierefreiheitsstärkungsgesetz (BFSG)

Eine Verordnung wird die Vorgaben zur Umsetzung der Barrierefreiheit spezifizieren.
Veröffentlichung des Gesetzes im Bundesgesetzblatt (als PDF)

Zurück